X

Wir sind für Sie erreichbar!

Frai Elektromaschinenbau Gesellschaft m.b.H
Bundesstraße 37
4817 St. Konrad

Tel: +43 7615 - 8390
Fax: +43 7615 - 8390 - 40
Email: office(at)frai.at


Kontaktformular

ROBOTERZELLE

Eine der flexibelsten Varianten der Automatisierung von Produktionsmaschinen bzw. Prozessen ist der Knickarmroboter in einer Roboterzelle.

Egal ob eingeschränkter Zugang zur Maschine, komplexe Bewegungsabläufe, kurze Taktzeiten oder andere Zusatzaufgaben (Entgraten, Reinigen, Orientieren, Wenden etc.), der Knickarmroboter findet seinen Weg. Diese Beweglichkeit macht den Knickarmroboter zu einem universell einsetzbaren Handhabungssystem für Montage-, Handhabungs- und Bearbeitungsaufgaben.

Der Knickarmroboter wird vor allem bei komplexen Bewegungsabläufen eingesetzt.

Die Bedienung und Programmierung der Roboterzelle ist dank der optimalen Unterstützung des FRAI Teams ein Leichtes für den Bediener. Dies ist bei großen und kleinen Losgrößen sowie der Serienproduktion ein entscheidender Faktor.

Der Bewegungsablauf ist so flexibel wie ausgefallen. Der kinematische Roboterarm kann mit den unterschiedlichsten Endeffektoren bestückt werden. Diese können zum einen greifen und heben, aber auch positionieren und halten. Einer der Vorteile dieser Automatisierungslösung ist, dass sie mehrere unterschiedliche Arbeitsschritte ausführen kann. Der flexible Arm ist in der Lage, nach der Positionierung eines Rohteils andere Halbfertigteile nach der Entnahme zum nächsten Bearbeitungsschritt weiterzureichen.

Eine langjährige Systempartnerschaft (z.B. Kuka Systempartner mit Goldstatus) ermöglicht FRAI den direkten Zugriff auf neueste Entwicklungen und die gesamten Möglichkeiten der modernen Industrieroboter. Über das ausgereifte Portfolio, von Standardrobotern in verschiedensten Baugrößen, können Projekte mit Werkstückgewichten zwischen 0,1 kg bis 1.000 kg wirtschaftlich und mit höchster technischer Verfügbarkeit umgesetzt werden.

Das koordinierte Zusammenspiel mehrerer Roboter ist ebenso möglich wie das Verfahren eines oder mehrere Roboter auf Zusatzachsen. Durch eine intelligente Kombination der jeweils notwendigen Module entstehen flexible, kostengünstige Einzelroboterzellen oder komplexe Verkettungen von mehreren Bearbeitungsmaschinen oder Folgeprozessen.


Die Vorteile der Roboterzelle auf einen Blick

Hohe Beweglichkeit dank Kinematik

Bewältigung schwerer Traglasten

Ausführen von mehreren Arbeitsschritten zur selben Zeit

Leichtes umrüsten auf andere Werkstücke oder Prozesse


Back to top